Salbei während der Schwangerschaft schädlich?

vom 11.05.2009, 15:47 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Heute in meinem Seminar zur Krankenpflege im Mittelalter ging es im Heilpflanzen und Kräuter. In diesem Zusammenhang erzählte die Referentin, dass Salbei im Mittelalter in hoher Konzentration zur Abtreibung verwendet worden sei, auch heute noch rieten Ärzte davon ab, während er Schwangerschaft Salbei-Produkte zu nutzen, weil diese dem Fötus erheblichen Schaden zufügen könnten.

Davon höre ich zum ersten Mal. Dass es gewisse Kräuter gab, mit denen in früheren Jahrhunderten unerwünschte Schwangerschaften abgebrochen wurden, war mir bekannt, aber ich hatte bis dato nur von Wirkstoffen gehört, die giftig sind und in geringen Dosen verabreicht wurden. Das mit dem Salbei ist mir völlig neu.

Hat jemand von euch das auch schon mal gehört und kann diese Angabe bestätigen oder widerlegen? Ich könnte natürlich meinen Arzt anrufen und fragen, aber hier sind ja einige Mütter und wenn eine derartige Gefahr bestünde, hätte der Gynäkologe doch sicher darauf hingewiesen und es müsste bekannt sein. So richtig glauben kann ich das noch nicht, aber das hat mich jetzt gerade neugierig gemacht.
Nach oben
» Sorcya » Beiträge: 2831 » Talkpoints: 1,71 »


Hallo!

Als ich damals schwanger war und eine Erkältung hatte, hat mir mein Frauenarzt auch von Salbei abgeraten. Er meinte, dass es nciht gesund fürs Baby ist und Blutungen auslösen kann. Ich habe mich auch dran gehalten. Nicht nur, weil der Arzt es gesagt hat, sondern weil ich den Geschmack von Salbei auch absolut nícht mag.

Ich denke also, dass es auch nciht nur ein Ammenmärchen ist, wenn selbst der Frauenarzt vor mehr als 20 Jahren schon darauf hingewiesen hat.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33558 » Talkpoints: 33,68 »

Ah, danke für diese Information. Dann muss es wohl tatsächlich stimmen, obwohl es mich mal wieder fasziniert, dass eine doch eigentlich so wichtige Tatsache der Allgemeinheit so wenig bekannt scheint.

Auf alle möglichen Schwangerschaftsrisiken wird dauernd hingewiesen(Tabak, Alkohol, Schmerzmittel) aber etwas wie Salbei, das doch relativ alltäglich genutzt wird und ebenso schädlich sein kann, scheint völlig unbekannt zu sein. Denn die anderen Seminarteilnehmer guckten ähnlich überrascht aus der Wäsche, nicht mal unserer Dozentin schien das vorher schon bekannt gewesen zu sein.
Nach oben
» Sorcya » Beiträge: 2831 » Talkpoints: 1,71 »


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste