Katzenspielzeug aus einfachen Gegenständen

vom 25.02.2009, 08:52 Uhr

Aus machen Dingen, die in jedem Haushalt zu finden sind, kann man ganz einfach Katzenspielzeug basteln oder sie als solche umfunktionieren. Einen Papierflieger basteln, kann ja fast jeder. Dieser eignet sich gut zum werfen und die Katze kann hinterher springen und rennen.

Bierdeckel eignen sich gut als Frisbeescheiben. Man kann sie gut werfen und es ist ein interessantes Spielzeug für die Samtpfote. Wenn sie auch mal reinbeißt oder Stücke rausreißt, kann nicht viel dabei passieren. Außerdem lässt sich der Bierdeckel auch gut im Mäulchen tragen und die Katze kann ihre Beute verschleppen.

Schüre sind auch ein besonders tolles Spielobjekt. Sie können auf dem Boden hinterher gezogen werden und schlängeln sich gut. Das Spiel lässt sich besonders interessant machen, wenn man die Schnur aus dem Sichtfeld der Katze zieht. Die Schnur kann auch einfach an den Knöchel gebunden werden und die Katze kann spielen, während man selbst Hausarbeit oder etwas anderes macht. Hinterher sollte man allerdings keine Schnur liegen lassen, das diese schnell von der Katze gefressen werden kann.

Auch aus Korken und einer leeren Garnrolle lassen sich Spielzeuge basteln. Wenn man diese an eine Schnur bindet, lassen sie sich prima unter einem Stuhl befestigen. Dies ist dann ein toller Katzenspielplatz.

Ein kleiner Pompon lässt sich auch sehr gut als Katzenball nehmen. Diesen kann man auch gleich leicht selbst machen. Man braucht dazu nur zwei gleiche Pappscheiben mit einem Loch in der Mitte. Die Scheiben umwickelt man so lange, bis das Loch in der Mitte ganz zu ist. Das Ende des Fadens muss gut verknotet werden. Die Wolle muss dann zwischen den zwei Scheiben durchgeschnitten und die Pappe etwas abgezogen werden. Dann verknotet man einen Faden in der Mitte rundherum. Und können anschließend die beiden Pappen ganz abziehen. Fertig ist das Spielbällchen.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 21578 » Talkpoints: 30,84 » Auszeichnung für 21000 Beiträge



Meine Katze liebt ihren Raschelkarton. Ich habe einen Karton genommen und an zwei Seiten Löcher reingeschnitten, durch die sie in den Karton klettern kann. Dann habe ich zerknülltes Zeitungspapier rein getan. Meine Katze liebt es, darin rumzurascheln und sich zu verstecken.

Was auch immer lustig ist: ich nehme eine Schachtel, beispielsweise von Kornflakes oder Vorratspackungen Katzenfutter und schneide auf einer Seite einige pfotengroße und größere Löcher rein. Dann fülle ich etwas Wurst oder Rohfleisch dort rein und sie kann es rausangeln. Für Trockenfutter ist das aber eher nicht geeignet, weil sie das schlecht von oben greifen kann.

Außerdem kann man aus etwas "Müll" ganz gut sogenannte Fummelbretter machen. Beispielsweise kann man Klopapierrollen zu einer Pyramide stapeln, sie zusammenkleben und dann etwas Trockenfutter oder Leckerlies reintun, welches die Katze rausfummeln kann. Dafür eignen sich auch irgendwelche Plastikbecher, kleine Schachteln, Waschkugeln oder Ähnliches.

Benutzeravatar

» CCB86 » Beiträge: 1901 » Talkpoints: 10,53 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Haustiere

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^