Mädel frühreif, Sex mit 9 Jahren, was tun??

vom 07.10.2008, 21:34 Uhr
Ich habe heute von einer Bekannten gehört, das ein Mädel regelmässig Sex hat, und zwar mit 9 Jahren! Ich war ja echt geschockt!

Ich wusste ja schon vorher, das sich dieses Mädel immer mit den Jungs aus der Nachbarschaft trifft, und auch wusste ich, das sie sich mal nackig gemacht haben, und sich angeschaut haben, gehört ja auch irgendwie dazu in dem Alter. Aber nun seit diesem Sommer gehen sie öfter in ein leeres baufälliges Haus, und dann hat sie dort Sex mit den ganzen Jungs aus der Nachbarschaft. Diese Jungs sind auch fast alle in dem gleichen Alter, allerdings wohl auch mittlerweile ältere Jungs, die etwa 12 - 14 Jahre alt sind.

Die Eltern wissen es wohl nicht, oder sie machen nichts dagegen, keine Ahnung. Auf jeden Fall hat das Mädel es meiner Bekannten ganz stolz erzählt, das sich die Jungs immer auf sie drauflegen, und es ja ein ganz tolles Gefühl in ihrer Scheide wäre, wenn der warme "Saft" in ihr drin wär, und das Mädel findet es auch noch schön. Außerdem bekommt sie auch noch Geld oder Süßigkeiten von den Jungs dafür.

Also ich bin echt sprachlos, was kann man denn da tun? Vergewaltigung ist es ja wohl keine, da sie es ja will und freiwillig mit macht. Und wenn sie auch körperlich sehr früh entwickelt ist, dann wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis sie schwanger ist, oder irgendwelche Geschlechtskrankheiten hat.

Was sollen wir denn tun? Die Eltern informieren, oder das Jugendamt anrufen? Oder mit den Jungs mal ein ernstes Wort reden, oder direkt zur Polizei gehen? Wir sind grad echt etwas überfordert mit der ganzen Geschichte.
Nach oben
Benutzeravatar
» pepsi77 » Beiträge: 1634 » Talkpoints: 19,55 »


Ob die Geschichte des Mädchens wirklich wahr ist? Erzählen kann man ja viel! Und diese Formulierung hört sich eher an, als wäre sie einem Groschenroman entnommen.

Trotz allem würde ich erst mal mit den Eltern des Mädchens reden und denen erzählen, womit sich ihre Tochter in der Öffentlichkeit brüstet. Dann sollten die Eltern eigentlich mit ihrer Tochter reden. Sollte es den Eltern egal sein, was ihre Tochter so treibt ist wohl der nächste Ansprechpartner das Jugendamt.
Nach oben
» JotJot » Beiträge: 13860 » Talkpoints: 7,44 »

Als erstes sollte mit dem Mädel mal ein ernstes Wörtchen geredet werden. Denn "der warme Saft" zeigt ja, dass sie nicht mal mit Kondomen verhütet. Dann muss mit den Eltern geredet werden und dann sollte auch das Jugendamt eingeschaltet werden. 9 Jahre ist ja doch noch sehr jung und irgendwie verstehe ich die Kinder und Jugendlichen in der heutigen Zeit einfach nicht mehr. Mit 9 Jahren habe ich noch mit Puppen gespielt und habe daran noch keinen Gedanken verschwendet.

Auch die Eltern verstehe ich nicht, dass sie nicht merken, was mit ihrer Tochter passiert. Wenn sie das so stolz rumerzählt, dann müssen doch die Eltern was mitbekommen. Das Mädchen scheint ja nicht mal richtig aufgeklärt zu sein und das sollte man möglichst schnell nachholen um "Schadensbegrenzung" zu machen.

Das ist eine sehr schlimme Geschichte denke ich und ich bin Fassunglos, wenn ich drüber nachdenke, dass es bestimmt kein Einzelfall ist.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33523 » Talkpoints: 14,91 »


Im Grunde wäre der richtige Weg zur Polizei zu gehen und die Eltern anzuzeigen. Wenn du jedoch ein Verhältnis zu diesen hast, welches du nicht gefährden möchtest etc. dann wäre doch ein Gespräch mit den Eltern die angebrachtere Lösung.

Ich finde den Gedanken einfach nur pervers, dass ein 9 jähriges Mädchen regelmäßig Sex hat. Selbst wenn sie 3 Jahre älter wäre, könnte ich mich mit dem Gedanken nicht anfreunden. Sex ist in meinen Augen kein Kinderspiel.

Allein die Gefahr einer Schwangerschaft sollte Grund genug sein, dass du etwas tust. Was du genau tun solltest, kann ich dir nicht sagen, da ich die weitere Situation nicht kenne.
Nach oben
Benutzeravatar
» mich » Beiträge: 665 » Talkpoints: 42,91 »

Ganz klar: Jugendamt. In dem Alter ist es völlig nebensächlich, ob sie es "freiwillig" tut oder nicht, Vergewaltigung bleibt es trotzdem. Vor allem sehe ich Handlungsbedarf bei der psychologischen Betreuung, denn wenn ein 9-jähriges Mädchen dies als normal empfindet, ist da doch grundsätzlich etwas falsch gelaufen, und die Chancen für eine spätere, normale Beziehung sind gering. Und selbst wenn es gelogen ist - auch dann muss eingegriffen werden, denn diese Art von Lüge in einem so jungen Alter spiegelt ja auch etwas wieder.

Ich persönlich würde die Eltern von vorneherein umgehen. Zum einen haben Studien gezeigt, dass auch Missbrauch eine Ursache für ein solches Verhalten sein kann, zum anderen wird es oft in den Familien schon vorgelebt, dass so etwas normal ist. Das Jugendamt kann direkt eingreifen und (hoffentlich) abschätzen, wie weiter vorzugehen ist.
Nach oben
Benutzeravatar
» gilowyn » Beiträge: 176 » Talkpoints: 9,66 »

Also ich finde auch das diese Geschichte etwas zu, naja, "assozial" klingt. Also entweder haben da Grundschullehrer und Eltern was ziemlich verbockt oder das Mädchen ist wirklich krank. Wenn deine Geschichte doch wahr sein sollte, dann würde ich doch mal beim Jugendamt anfragen. Man muss doch sicherlich keine Namen nennen ect. Nach so einem Gespräch wirst es vielleicht Klarheit haben was du tun willst.
Nach oben
Benutzeravatar
» [oO] » Beiträge: 132 » Talkpoints: 0,08 »


Ich sehe es eigentlich ähnlich wie JotJot, also dass diese Geschichte des Mädchens sich eigentlich anhört, als hätte sie irgendwo davon gehört oder gelesen. Besonders der Ausdruck "der warme Saft" lässt mich auf so etwas schließen. Aber man kann ja natürlich nie wissen, ob es denn nicht vielelicht doch stimmt und daher würde ich direkt und ohne Umschweife das Jugendamt einschalten. Denn wenn die Eltern sich um ihr Kin kümmern würden, dann würden sie auch das mitbekommen, wenn sie es schon (fremden) Leuten erzählt, dass sie mit den ganzen Jungs (angeblich) Sex hat.

Außerdem steht ja, wie schon erwähnt, die Gesundheit des Mädchens in erster Linie im Vordergrund, denn wenn sie nicht verhütet und das tut sie ja anscheinend nicht, könnte sie schwanger werden oder sich sonstige Geschelchtskrankheiten einfangen. Abgesehen davon, dass es auch illegal ist, wenn ein 14 jähriger Junge mit einem erst 9 jährigen Mädchen Sex hat.

Ich glaube kaum, dass es was bringen würde, wenn du mit dem Mädchen selbst redest. Wenn es wirklich stimmt, dann scheint sie ja von ihren Taten so überzeugt zu sein, dass sie diese als etwas gutes ansieht. Und dann wird sie wohl kaum verstehen, was du daran auszusetzen hast. Daher würde ich mich auch direkt ans Jugendamt melden und nicht erst an die Eltern, denn die Eltern haben in gewisser Weise ja schon ihre Aufsichtspflicht verletzt, indem sie nicht genügend Acht auf das Mädchen gegeben haben. Sonst wäre ihnen das sicherlich aufgefallen.

Außerdem ist es besser, das Jugendamt einzuschalten, weil das Mädchen selbst dann auch betreut wird, denn ich bin auch der Meinung, dass ein solches Verhalten, insofern es sich nicht um eine Lüge handelt, irgendeinen tieferen Grund hat. Denn es istja nicht die Regel, dass ein 9 jähriges Mädchen auf freiwilliger Basis Sex hat, der ihm auch noch zu gefallen scheint. Ich denke, dass da irgendetwas vorgefallen ist, wie zum Beispiel eine Misshandlung oder sogar Vergewaltigung (vielleicht sogar im eigenen Verwandtenkreis) und dass das Mädchen dadurch nun so handelt.
Nach oben
Benutzeravatar
» Chiquitalina » Beiträge: 2328 » Talkpoints: 0,87 »

Also das ganze klingt für mich nicht so glaubhaft. Es kann wirklich sein, dass das Mädchen das irgendwo gelesen hat und das jetzt eben als Lüge weiter erzählt. Ich denke nämlich, dass sie nicht weiß über was sie da redet.
Es könnte natürlich auch sein, dass sie was aus der Vergangenheit versucht zu verarbeiten. Das ganze erinnert mich stark an ein Buch, was ich mal gelesen habe, in dem auch ein Mädchen irgendwie so in der Art die Vergangenheit verarbeitet hat, weil sie von ihrem Vater vergewaltigt wurde. Naja das sind jetzt natürlich nur Vermutungen.

Schalte das Jugendamt ein, oder rufe zumindest mal dort an und erzähle deine Geschichte und Frage, was sie vorschlagen würden. Mit den Eltern würde ich erst reden, wenn du zumindest schon etwas mit dem Jugendamt vereinbart hast, denn du weißt nicht, ob die Eltern vielleicht dann gar nicht das Jugendamt vereinbaren.

Ich denke allerdings, dass die Eltern nicht so begeistert sein werden davon, darüber solltest du dir wohl im klaren sein und je nach dem wie sie die Sache aufnehmen solltest du dich darauf einstellen, dass so etwas eine Freundschaft zerstören kann.
Nach oben
Benutzeravatar
» weeedy » Beiträge: 828 » Talkpoints: -1,89 »

Ich kenne zwar das Mädel und ihre Eltern, bin aber nicht mit denen befreundet oder so. Man muss dazu sagen, das das Mädel schon etwas zurückgeblieben ist von ihrer geistigen Entwicklung. Und das sie missbraucht wurde, glaube ich nicht, zumindest nicht von ihrem Vater, obwohl wirklich sicher kann man das ja nie sagen.

Und leider stimmt die Geschichte wirklich, so traurig es auch ist. Meine Bekannte wußte vorher auch nur, das das Mädel sich in diesem Haus immer mit den Jungs trifft, und nachdem sie schon mal ein paar Gerüchte gehört hatte, welche ja nun leider wahr sind, hat sie das Mädel dort mal gesehen, und gefragt, was sie denn tolles da spielen, und daraufhin hat die Kleine das dann erzählt. Meine Bekannte konnte das immer noch nicht glauben, ist ja klar.

Schliesslich ist sie dort hin, als sie wußte, das die ganzen Kinder dort sind, und hat es gesehen, und hat auch Fotos gemacht! Und da diese Frau sehr angesehen hier im Ort ist, stimmt es auch leider! Und da das Haus auch etwas ausserhalb versteckt liegt, und man auch nicht einfach so auf das Grundstück kommt (man muss entweder über den zaun klettern, oder durchs wilde Gestrüpp), fühlen sich die Kinder dort wohl auch sicher und unbemerkt.

Wir waren halt erst mal am überlegen, an wen wir uns als erstes wenden müssen, aber das Jugendamt wird wohl erst mal das Beste sein. Da werden wir morgen direkt persönlich vorbei gehen, weil wir ja auch die Fotos noch haben als Beweis.

Was denkt ihr denn, was die unternehmen werden? Wird das Mädel dann direkt in eine Einrichtung müssen, weil die Eltern nicht auf sie aufgepasst haben? Weil das ist eigentlich eine ganz normale freundliche Familie. Die Kleine wird auch bestimmt zu einem Therapeuten müsen, denk ich mal.

Gott oh Gott, bin echt leicht verwirrt deswegen, hoffentlichbekommen wir nicht noch Ärger mit den Eltern, wenn rauskommt, das wir das Jugendamt benachrichtigt haben.
Nach oben
Benutzeravatar
» pepsi77 » Beiträge: 1634 » Talkpoints: 19,55 »

Mit solchen Fotos wäre ich allerdings verflcuht vorsichtig, schliesslich könnte man sich damit selbst strafbar machen, ist ja eine Art von Kinderpornografie! Ich weiss leider nicht wie da die Gesetzeslage ist, man macht ja durchaus Fotos von seinen nackig spielenden oder badenden Kindern und wird deswegen nicht verurteilt, aber bei fremden Jugendlichen während des Sexualaktes? Da könnte der Besitz durchaus strafbar sein. Also vielleicht erst einmal nachfragen, ob man von "der Sache" Fotos machen soll oder ob das dann strafbar ist...
Nach oben
Benutzeravatar
» Herr Lehmann » Beiträge: 563 » Talkpoints: 6,55 »

Zurück zu Liebe, Flirt & Partnerschaft

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste