Weichspülerfach bei Waschmaschine füllt sich mit Wasser

vom 13.05.2008, 08:01 Uhr
Familie, Partnerschaft, Kinder, Behörden, Haushalt, Ratgeber ...
Hallo!

Ich habe ein Problem mit meiner Waschmaschine. Genauer gesagt, mit dem Fach für Weichspüler, Nach jedem Waschgang füllt sich das Weichspülerfach mit Wasser. Die Waschmaschine hat den Weichspüler zwar gezogen, aber dann füllt sich das Fach mit Wasser. Ich muss vor jedem Waschgang die Schublade für Waschmittel und Weichspüler rausziehen und leeren. Die Schublade reinige ich regelmäßig . Daran kann es also nciht liegen Sie ist auch zur Zeit sauber. Von dieser Waschmittel/Weichspülerschublade gehen ja auch noch irgendwelche Schläuche oder ähnliches ab, die den Weichspüler bis in die Trommel leiten.

Kann es sein, dass die verstopft sind? Wenn ja, wie bekomme ich die sauber? Muss man dafür die komplette Waschmaschine auseinanderbauen?

Mich wundert es, dass die Waschmaschine ja den Weichspüler bekommt. Also nicht, dass er einfach im Fach bleibt und nicht durch die Schläuche kommt. Das Problem habe ich schon länger. Seitdem gebe ich das Waschpulver schon nicht mehr in die Schublade, sondern direkt in die Trommel. Weiß jemand einen Rat, was ich machen muss, dass sich das Weichspülerfach in der Schublade nciht immer mit Wasser füllt?
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »


Hey diamante,
was für eine Waschmaschientyp welchen Herstellers besitzt du denn? Vielleicht hilft das zur Lösung des Problems weiter.

Ich kenne das von unsrer Maschine, da sie sich vonAnfang an dannach damit gefüllt hat. Vielleih ist das, dass nichts in dir Schläuche kann. Einfach beim nächsten Mal Schublade raus, Waschmittel rein, Schublade zu ;) und dann Abwarten was passiert.
Nach oben
Benutzeravatar
» yani2593 » Beiträge: 360 » Talkpoints: 1,63 »

Hallo yani!

Es ist eine Miele Waschmaschine. Ich verstehe aber nicht, was du meinst. Ich mache, seit ich das Problem mit dem Weichspüler habe KEIN Waschmittel mehr in das Fach, weil ich mir einbildete, dass das Waschpulver die Zufuhr verstoopft hat.

Da aber Waschmittel und Weichspüler, wenn ich beides in das Schubfach gebe auch in der Trommel ankommen, kann die Zufuhr ja nciht kaputt sein. Problem ist, dass sich das Fach mit dem Weichspüler nach dem Waschgang , also nach dem Spülgang mit Wasser füllt. Denkt man ncith ans leer machen, kann es sein, dass es anfängt zu müffeln. Mit 2 Personen hat man nciht so viel Wäsche.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »


Diamante hat geschrieben:Da aber Waschmittel und Weichspüler, wenn ich beides in das Schubfach gebe auch in der Trommel ankommen, kann die Zufuhr ja nciht kaputt sein.
Problem ist, dass sich das Fach mit dem Weichspüler nach dem Waschgang , also nach dem Spülgang mit Wasser füllt.


Bei unsrer Maschine von Bosch ist das ähnlich, das Wasser darin ist. Das liegt daran das der Weischspüler ja mit Hilfe von Wasser in die Trommel kommt. Wenn nur noch klares Wasser dadurch in die Trommel kommt, wird die Wasserzufuhr gestoppt und das restliche Wasser bleibt im Schlauch.

Wenn du es einmal reinigen willst, dann nmm am besten einn langen Stab (dünn und gut biegsam, bsp. Kupferstab) und mache einen Lumpen davor. Das ganze darf nicht zu dick sein, denn es muss ja noch in das Rohr passen. Fahre dann einmal mit dem Stab in das Rohr und schiebe solange, bis es nicht mehr weiter geht. Nimm dann den Stab raus, und am Lappen wirst du sehn, wie es um deine Rohre aussieht.
Nach oben
Benutzeravatar
» yani2593 » Beiträge: 360 » Talkpoints: 1,63 »

Hallo Yani
Schiebe ich dann den ganzen Mist nicht nach unten zusammen und das Rohr oder der Schlauch ist dann ganz verstopft? Ich habe da auch schon dran gedacht, aber traue mich nciht so richtig. Nicht, dass ich noch was kaputt mache Bisher funktioniert die Waschmaschine ja noch, Ausser, dass ich vor jedem Waschgang das Weichspülerfach vom Wasser befreien muss, damit ich wieder Weichspüler einfüllen kann.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »

Das könnte natürlcih auch sein, dass sich dann alles verstopft. Aber wenn du ein Staubsauger hast (Feuchtsauger), mit dem du auch Wassersaugen kannst, dann musst du einfach mal einen Trichter oder so davortun, damit du ins Rohr kommst, und dann saugen.
Nach oben
Benutzeravatar
» yani2593 » Beiträge: 360 » Talkpoints: 1,63 »


Servus!

Also verzeih mir, aber ich hab dein Problem nicht so ganz verstanden. Dein Weichspüler gelangt zwar in die Trommel und wird abtransportiert, allerdings bleibt dann noch stattdessen Wasser im Behälter? Irgendwie hört sich das komisch an, denn sofern dein Weichspüler in die Trommel gelangt, muss doch auch das restliche Wasser rein technisch abtransportiert werden können? Hast du schonmal daran gedacht, einen leeren Entkalkungswaschgang durchzuführen? Es gibt meistens von den Herstellern spezielle Entkalker, man tut diese dann unteranderem auch in den Behälter rein, müsstest dich eben erkundigen, ob es da was gibt.

Beim Kopferstab würde ich hingegen aufpassen, da man mit dem Knäuel am Anfang ziemlich viel verbauen kann. Es besteht also die Möglichkeit, dass du zwar die Klumpen los wirst, allerdings werden diese dann in der Pumpe sein, da würde ich eher sagen, lieber Wasser im Behälter also Klumpen in der Pumpe.

Wieso rufst du nicht einfach deinen Hersteller an und sagst, dass du eben Fragen beziehungsweise Probleme mit deinem Gerät hast, die werden dir sicherlich Tipps geben, ansonsten musst du entweder einen kompetenten Servicemenschen ranholen, der aber auch nicht gerade billig ist ;)

Hochachtungsvoll - Näugelchen
Cheerio!
Nach oben
Benutzeravatar
» Näugelchen » Beiträge: 1354 » Talkpoints: -11,70 »

Hallo Näugelchen!
Genau wie du das Problem beschreibst ist es und mir ist ja auch unerklärlich, dass es so ist. Entkalkung habe ich alles schon hinter mir. Aber es geht trotzdem nicht. Einen Servicemenschen möchte ich wegen den Kosten nciht kommen lassen, weil die Maschine ja funktioniert, Und wenn ich das Weichspülerfach leer gemacht habe, dann kann ich ja auch mit Weichspüler spülen.

Ich dachte, dass vielleicht noch jemand so ein Problem hatte oder hat und es vielleicht nur eine Kleinigkeit ist, wo man bisher nciht dran gedacht hat.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »

Das selbe Problem hat meine Waschmaschine auch ein paar mal gehabt, aber es hat sich immer wieder von selbst gegeben bei dem nächsten Waschgang. Meistens ist es dann passiert, wenn ich die Waschtrommel zu voll gepackt habe, und am Ende noch Wasser drinnen gestanden ist und ich einen Extra Schleudergang einstellen musste. Seitdem ich diese nicht mehr randvoll packe, habe ich auch das Problem nicht mehr.

Denkbar ist ebenfalls eine Verstopfung innerhalb der Waschmaschine, dass dort der Weichspüler nicht mehr gezogen werden kann und es deswegen das Wasser nach oben in das Fach zurück drückt. Die Schublande kannst du normalerweise ganz normal aushängen indem du den Arretierungshaken drückst und die Schublade rausziehst oder diese ein wenig Abkippst. Da kommt es auf das Modell drauf an, welches du hast. Bei mir muss man das leicht ankippen, und dann erst die Arretierung drücken damit man die Schublade rausbekommt. Das mache ich inzwischen auch mindestens einmal im Monat, dass ich das Fach und den "Ablauf" für den Weichspüler reininge unter fliessendem Wasser und danach trocknen lasse.

Sind auch deine Ablaufschläuche gerade ohne einen knick drinnen ? Denn deswegen kann ebenfalls das Wasser zurück in die Trommel und die Waschkammer gedrückt werden ?

Ansonsten kannst du diese auch einmal abbauen und reinigen mit einer Bürste und fliessendem Wasser. Ansonsten kannst du auch mal bei einem Rohrreiniger anfragen, ob er dafür das passende Material hat und was er dafür verlangen würde. Aber du hast recht, dass du da nicht alleine ran möchtest und benutze nicht diese chemischen Rohreiniger ! Da werden die Rohre heiß, und du machst normal mehr kaputt da die Stellen porös werden und dann brechen oder sich die Plastikrohre deformieren können und auch dann das Wasser nicht mehr abläuft.

Und wie Näugelchen gesagt hat, könntest du auch einmal einen Entkalkungswaschgang machen. Jedoch bin ich alles andere als begeistert von den chemischen Reinigern die es dafür gibt, da sich wie oben beschrieben diese Problematik herrausstellen kann. Deswegen würde ich es dort zuerst mit einem ordentlichen Schuss Essigwassser versuchen welches du in die Waschkammer und Trommel gibst und danach einen ganz normalen Waschgang startest und einmal schaust was dann passiert.

Liebe Grüße
Sorae
Nach oben
Benutzeravatar
» Sorae » Beiträge: 4910 » Talkpoints: 20,92 »

Hallo Sorae!
Ich weiß schon, wie ich das Fach aus der Maschine bekomme. Da ich das Teil ja auch regelmäßig reinige.

Und meine Waschmaschine ZIEHT ja den Weichspüler raus. Die Wäsche duftet immer nach Weichspüler. Aber irgendwie drückt es beim Spülen dann Wasser wieder ins Fach .

Ich kann mir auch vorstellen, dass ja Wasser durch das Fach gespült wird und dann der Weichspüler in die Maschine gelangt. Und dass dann eben Wasser drin stehen bleibt.

Ich habe grade eine Maschine angestellt und bin mal gespannt, ob es wieder so ist.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diamante » Beiträge: 33525 » Talkpoints: 15,79 »

Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste