Lagerfeuer - verboten oder nicht?

vom 12.05.2008, 10:01 Uhr
Alles was sonst nirgends so richtig reinpasst ...
Hallo,

Ich frage mich schon seit Längerem ob man irgendwo - z.B. im Wald - ein Lagerfeuer machen darf.
Eigentlich müsste es doch erlaubt sein wenn man schon z.B. an einem See grillen darf.

In Russland darf man zumindest immer und überall :D

Freue mich auf Antworten.

MfG
Nach oben
» MotoMaster » Beiträge: 128 » Talkpoints: -0,01 »


Hallo!
Soviel ich weiß ist es streng verboten einfach so im Wald ein Lagerfeuer zu machen. Es sollte zumindest eine Feuerstelle sein, wo ihr dann euer Lagerfeuer macht, allerdings muss das meines Wissens nach dann auch noch bei der Stadt gemeldet werden. Sonst ist es aber verboten einfach so mal ein Lagerfeuer im Wald zu machen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Diablo » Beiträge: 358 » Talkpoints: 0,34 »

Hallo,

es kommt ganz darauf an, wann du das Feuer machst. Wenn du es mitten im Hochsommer machst, wenn alles vertrocknet ist und wir 40° C im Schatten haben ist das was anderes als im Winter bei -5° C. Mein Dad hat selber noch Wald und macht dort auch viel Holz. Da es in dem ein oder anderen Waldstück etwas mehr Gestrüpp gibt, was man nicht brauchen kann, machen wir öfters ein Feuer im Wald und verbrennen des Zeug. Probleme gab es bisher nie. Erst vor 3 Wochen haben wir wieder ein paar Fichtenäste verbrannt, da man die einfach nicht brauchen kann. Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass man das Feuer nicht zu groß machen soll und auch im Notfall löschen können sollte.

Gruß
Nach oben
Benutzeravatar
» redrob » Beiträge: 507 » Talkpoints: 58,15 »


Hallo zusammen,

ich bin zwar im Rechtswesen nicht besonders bewandet, aber ich denke, dass redrob von einem privaten Wald spricht. Der Threadersteller hingegen meint ja überall ein Feuer machen zu können. Die Wälder gehören aber öfters Privatpersonen und ich denke nicht, dass die es toll finden, wenn du in ihrem Wald ohne ihre Erlaubnis Feuer machst. Wir machen unser Lagerfeuer meist zu Hause weil wir einen großen Garten haben. Da gab es nie Probleme. Im Wald hingegen, denke ich, dass du die Erlaubnis des Eigentümers benötigst. Oft gehören die Wälder aber auch der Stadt oder dem Dorf, in dem er liegt. Erkundige dich doch einfach mal im Rathaus, wem welcher Wald gehört und bitte dann um Erlaubnis. So dürfte normalerweise nichts schief gehen und alles legal ablaufen.

Liebe Grüße,
spaxl
Nach oben
» spaxl » Beiträge: 1022 » Talkpoints: 0,97 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Hallo spaxl,

stimmt, da wo wir immer Feuer machen, ist unser Privatwald. Allerdings haben wir auch schon im Gemeindewald Feuer gemacht. Das beste ist wirklich, wenn der Threadersteller mal im zuständigen Rathaus nachfragt, wie das aussieht, ob man ein kleines Lagerfeuer machen darf. Oder als Alternative kann man auch mal den Waldbesitzer fragen, sofern man ihn kennt. An Privatwald hab ich jetzt gar nicht gedacht :lol:

Gruß
Nach oben
Benutzeravatar
» redrob » Beiträge: 507 » Talkpoints: 58,15 »

Es ist natürlich verboten ein Feuer im Wald zu machen! Wenn man überhaupt ein Feuer machen möchte, dann muss man das der örtlichen Feuerwehr anzeigen, beziehungsweise von der Feuerwehr genemigen lassen. Die Gefahr eines Waldbrandes ist viel zu groß. Selbst Kleingärtner, die ihr Grünzeug verbrennen möchten brauchen eine extra Genehmigung. Ohne Genehmigung wird es gefährlich, teuer und den Einsatz der Feuerwehr muss man auch privat selber bezahlen. Also erst anmelden, ob das überhaupt möglich ist.
Nach oben
Benutzeravatar
» peruanerhm » Beiträge: 373 » Talkpoints: 41,47 »


Lagerfeuer müssen prinzipiell immer:
- vom Grundstückeigentümer oder Pächter genehmigt werden
- entsprechend abgesichert werden (z. B. mit einem 0,5 Meter Wundstreifen)
- 10 Metern von allem entfernt sein was brennbar ist
- durchgehend beaufsichtigt werden
- mindestens 1,5 km von Flugplätzen, 200 m von Autobahnen sowie 100 m von Straßen oder Behälter mit brennbaren Stoffen (Gastank usw.) entfernt sein
- Feuer dürfen nicht über oder unter Versorgungsleitungen errichtet werden

Und das wichtigste: Lagerfeuer sowie alle anderen Feuer müssen bei der Feuerwehr gebührenpflichtig beantragt und genehmigt werden - ansonsten kann es teuer werden wenn diese ausrückt nur um das Gartenfeuer zu löschen.
Nach oben
Benutzeravatar
» Subbotnik » Beiträge: 9376 » Talkpoints: 7,48 » Auszeichnung für 9000 Beiträge

Wir hatten am Wochenende auf unserem Bogenplatz ein mittleres Lagerfeuer, ca. 3m hoch in der Spitze.
Mit den offiziellen Stellen im Verein war alles abgeklärt, Wasser stand auch bereit, Abstand zu Bäumen war auch ausreichend gegeben, dazu noch ein Streifen auf dem sich nichts brennbares befand. Und wurde gesagt, dass man ein so kleines Feuer, wir wir es vor hatten nicht bei der Feuerwehr anzumelden braucht. Gab im Endeffekt auch keine Probleme, alles nach Plan runtergebrannt.

Im Wald würde ich allerdings kein Feuer anzünden, erstrecht nicht zu dieser trockenen Jahreszeit. Wenn da die richtigen Äste Feuer fangen kannst Du ordentlich anfangen zu beten, oder zu laufen. Feuer also nur auf offener Fläche, ansonsten ist das Risiko eines Waldbrandes (Und wenn es auch nur ein Baum ist) einfach zu groß.
Nach oben
» Gottfried » Beiträge: 197 » Talkpoints: -0,89 »

Hallo zusammen,

alle Regeln, die Subbotnik vorgstellt hat, waren mir bisher nicht bekannt, aber dass das Lagerfeuermachen in privaten Kreisen und eine Anmeldung verboten ist, wusste ich auch. Deswegen würde ich dir niemals raten, einfach so ein Feuer im Wald anzuzünden.

Kenne Lagerfeuer nur von den Pfadfindern und einem Dorffest. Jugendherbergen mit einem extra Lagerfeuerplatz müssen nicht jedes Lagerfeuer anmelden, das sie machen. Sie bezahlen dafür eine Gebühr im Vorfeld, die ihnen praktisch die "Lizenz" zum Lagerfeuermachen gibt. So hat es mir zumindest unser Jugendherbergsleiter erklärt.

Viele Grüße, IceKing32
Nach oben
Benutzeravatar
» IceKing32 » Beiträge: 1239 » Talkpoints: -5,20 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Ich würde auch sagen, dass man hierzulande nicht einfach so ein Feuer im Wald machen darf. Wenn einem der Wald gehört ist das Problem auch wenn die Feuerwehr nicht froh sein würde, wenn man den ganzen Wald abfackelt. In verschiedenen Wäldern gibt es Feuerplätze, wo man dann einen durch Ziegel oder Steine begrenzten Kreis hat. Dort darf man eigentlich Feuer machen, die Stelle ist gerade dafür hergerichtet worden. Sonst darf man normalerweise kein Feuer machen. Aber wenn man in einem abgelegenen Wald ist, in dessen Umkreis nicht viel ist, kann man auch ein kleines Feuer machen.

Das ist zwar eigentlich nicht erlaubt, aber wenn man trockenes Holz nimmt und nur ein kleines Feuer macht, sollte das niemandem auffallen. Ich war mal im Urlaub in Kanada. Dort konnten wir ohne Probleme ein Feuer machen, egal wo wir waren. Wir waren irgendwo in einem Gebiet, das aus Wald, Wiesen und Hecken bestand und das über ein paar hundert Quadratkilometer. Da wäre es sowie so niemandem aufgefallen. Aber leider darf man das hier nicht so leicht. Ich finde das schade, denn wenn man aufpasst kann nichts geschehen.
Nach oben
» Sklett » Beiträge: 60 » Talkpoints: 22,12 »

Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste