Harz des Weihrauchstrauches als wertvolle, neue Medizin?

vom 01.07.2013, 16:47 Uhr
Das Forum rund um gesundheitliche Themen und ums Wohlbefinden.
Edel und so wertvoll wie Gold, war früher Weihrauch. Auch heute hat es von dieser Einzigartigkeit nichts eingebüßt. Wurde dieses Harz früher fast ausschließlich in Kirchen verwendet, um den Gottesdienst aufzupeppen und ihm einen geheimnisvolles Anstrich zu verleihen, so hat ihn die indische Ayurvedische Heilkunde schon sehr lange als äußerst hilfreich und wohltuend eingesetzt gegen Entzündungen aller Art. Ebenso wurde das Harz im Orient gegen Geschwüre, Wunden, rheumatische Beschwerden und Darmerkrankungen, sowie Hauterkrankungen und Allergien ohne Nebenwirkungen eingesetzt.

Weihrauch soll bei Hirntumoren helfen können. In diversen Studien soll bewiesen worden sein, dass Weihrauch gegen Tumorzellen eingesetzt werden kann. Unter anderem laufen Studien in Tübingen bei Professor Ammon. In der Arbeitsgruppe werden Weihrauch-Extrakte gegen Asthma untersucht. Erste Ergebnisse zeigen eine wesentliche Verbesserung der Atmung.

Omanischer Weihrauch ist der beste. Nur leider wird er noch noch minimal abgebaut, weil die jungen Leute die einsame Gegend verlassen haben und nur noch drei ältere Menschen die Produktion betreiben. Nun hat man festgestellt, dass dieser omanische Weihrauch die Krebszellen daran hindert, sich auszubreiten. Es programmiert die DNA der Krebszelle mit dem ursprünglichen Code in die Zelle. Wissenschaftler arbeiten weiter daran, die Krebstherapie zu revolutionieren.

Habt ihr schon von den Weihrauch-Kapseln gehört oder gar selbst ausprobiert? Wenn ja, könnt ihr die Empfehlen oder seid ihr nicht sicher? Wenn ihr starke Schmerzen hättet, würdet ihr es wagen und die Weihrauch-Kapseln ausprobieren oder wäre das für euch tabu? An der UKE läuft eine Studie, wo noch Teilnehmer gesucht werden für Klinische MS-Forschung.
Nach oben
» Cid » Beiträge: 12888 » Talkpoints: 3,36 »


Im Moment habe ich schon länger nichts mehr von Weihrauch- Kapseln gehört, aber eine Zeit lang waren sie vor einigen Jahren mal sehr gefragt. Ich glaube, es waren vor allem Kunden mit einer Krebs- Erkrankung, die diese Kapseln gekauft haben. Ich habe leider keine Rückmeldungen von den Kunden bekommen, wie die Wirkung dieser Kapseln ist und ob sie etwas bringen.

Auf jeden Fall waren sie nicht günstig und wurden nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt. Aber manchmal greift man ja nach jedem Strohhalm, der einem helfen könnte. Ich kann es nicht sagen, ob ich diese Kapseln probieren würde. Wahrscheinlich würde ich es schon machen, wenn ich mir einen auch nur kleinen Erfolg davon versprechen würde.
Nach oben
» Barbara Ann » Beiträge: 10265 » Talkpoints: 53,61 »

Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste