vom 14.07.2012
Talkteria: Slender - Das gruseligste Spiel aller Zeiten?
zu twitter Link in delicious speichern

Slender - Das gruseligste Spiel aller Zeiten?

Forum: Konsolen & Spiele

    
Seit einigen Wochen macht ein Horrorspiel die Runde, dass als das gruseligste Spiel aller Zeiten bezeichnet wird. Das Spiel trägt den Namen Slender und handelt davon insgesamt acht Zettel aus einem Wald zu holen ohne dabei vom sogenannten Slenderman geschnappt zu werden. Ausgerüstet mit einer Taschenlampe geht es also nun durch den Wald. Je mehr Zettel man sammelt, umso öfter sitzt einem der Slenderman im Nacken und je länger man ihn anguckt, desto schneller hat er einen. Der Gruseleffekt dabei ist Filmmomente zu nutzen bei denen erst der Slenderman hinter einem erscheint und guckt man nochmal hin und dann wieder zurück steht er plötzlich vor einem und das Spiel ist vorbei. Doch ist es wirklich das gruseligste Spiel aller Zeiten?

Weder die Grafik noch die Umgebung ist detailreich auch der Slenderman wirkt eher wie eine Figur die in 5 Minuten gestaltet wurde. Auf Youtube gibt es mittlerweile hunderte Videos in denen sich Leute zur schau stellen wie sie sich bei diesem Spiel erschrecken. Diese Videos sind sehr populär derzeit, doch wirken die Reaktionen sehr gekünstelt. Gespielt habe ich selbst das Spiel auch schon und kann den Hype nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht hätte ich auch unvorbereitet in das Spiel starten sollen, doch als gruseligstes Spiel empfinde ich Slender nicht. Da ist Dead Space schon deutlich davor, denn dort gab es weitaus mehr Schocker was sogar so weit ging, dass ich mich nicht mehr getraut habe das Spiel in der Nacht zu spielen ohne paranoid zu werden.

Wie steht ihr dazu? Habt ihr es schon gespielt und ist es für euch das gruseligste Spiel das ihr je gespielt habt oder doch eher eines von vielen?
  
Cutting-Edge :: Cutting-Edge :: Beiträge 623:: 44.09 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Angespielt habe ich dieses Spiel noch nicht, auch hatte ich bis jetzt gar keine Ahnung, dass es ein solches Spiel gibt. Nachdem ich bei Amazon nicht fündig wurde, habe ich mir mir ein paar Bilder gesucht. Erstmal muss ich aber mal fragen, dieses Spiel gibt es also nur online und ist vermutlich auch nicht auf das spielen an sich, sondern die Schockmomente ausgelegt oder?

Das Spiel wirkt auf mich insgesamt sehr düster und im Gegensatz zu anderen Neuerscheinungen eher sehr minimalistisch. Der Sliderman sieht aus wie etwas, dass ein Vorschulkind mal eben so schnell gekritzelt hat. Außerdem gefällte mir diese düstere Taschenlampenoptik so gar nicht. Zu dem Spielablauf an sich kann ich natürlich nichts sagen. Wie ist dieser denn so? Da das Spiel schon grafisch auf mich einen eher schlechten Eindruck macht, kann ich mir da nichts anspruchsvolleres als herumrennen und ein paar Items suchen, vorstellen. Gibt es Rätsel? Wenn ja, sind diese schwierig?

Ich vermute, dieses Spiel ist schon sehr gruselig, allerdings werden es die wenigsten wohl wegen dem tollen Spiel an sich spielen, sondern nur um sich oder andere zu schocken.
  
beere :: beere :: Beiträge 1287:: 2.01 Talkpoints :: Auszeichnung für 1000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Das Spiel gibt es nur online ist aber vollkommen kostenlos also Free 2 Play ohne versteckte Kosten, Werbung, Abos oder Sonstigem. Rätsel gibt es keine, jedoch sind die Seiten relativ schwer zu finden im späteren Spiel, also wenn du bereits einige hast. Level gibt es auch nicht es ist wie du schon sagst sehr minimal gehalten und es geht einzig und allein um den Gruselfaktor.
  
Cutting-Edge :: Cutting-Edge :: Beiträge 623:: 44.09 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich selber lese in diesem Moment zu ersten Mal von diesem Spiel. Aber anhand deiner Informationen klingt das ganze doch schon sehr spaßig und unterhaltsam. Ich werde mir das Spiel auf jeden Fall einmal herunterladen und euch dann noch einmal berichten, was ich von dem Spiel halte. Ich habe mir auch mal eben ein paar Videoausschnitte auf Youtube angeschaut. Das ganze sieht wirklich super aus und macht direkt Lust auf mehr. Die Grafik ist meiner Meinung nach nicht der wichtigste Punkt in einem Spiel. Was nützt es mir, wenn das Spiel absolut scharf aussieht es sich aber grauenhaft spielt? Nichts! Ich spiele heute noch Spiele mit veralteter Grafik, weil sie einfach Spaß machen und hier auch andere Faktoren wichtig sind.

Das Spiel selber mag sicherlich sehr gruslig sein. Gerade im Wald scheint es extrem dunkel zu sein und wenn der Slenderman kommt, kann ich mir gut vorstellen, dass es einem das Herz rausreißt vor Schreck. Aber ob es jetzt wirklich das gruseligste Spiel ist würde ich jetzt an dieser Stelle nicht unbedingt bestätigen. Es gibt noch eine Menge anderer Spiele, die dafür durchaus in die engere Auswahl kommen. Spiele wie Silent Hill leben von gruseliger Atmosphäre und einer drückenden Hintergrundgeschichte. Ich denke mal, dass Silent Hill hier für mich zumindest doch eine ganze Ecke gruseliger ist aber das ist mal wieder eine Sache des eigenen Geschmackes und der persönlichen Vorlieben.
  
Zohan :: Zohan :: Beiträge 4183:: 24.96 Talkpoints :: Auszeichnung für 4000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich habe das Spiel gerade eben angespielt (leider nicht zu Ende, dazu komme ich später). Zuerst mal zur Grafik: das Spiel scheint mir so eine Art Studentenprojekt oder so zu sein, und dafür ist die Grafik schon ganz ordentlich. Ihr bemängelt das Aussehen vom Slender Man? Meines Erachtens ist das Aussehen so gewollt, es sieht doch aus, als hätte er irgendwie etwas über den Kopf gezogen, eine Art Plastiktüte oder so. Ich finde, da die Grafik allgemein nicht die beste ist, aber für dieses kurze Spiel doch überzeugen kann, passt das Aussehen des Slender Mans gut dazu.

Irgendwie erinnert mich mich der Eindruck des Spiels (und anfangs das Menü für die Einstellungen) an das Spiel SCP-087. Dieses bietet eine ähnlich qualitative Grafik (also nicht allzu gut, aber zufriedenstellend), hat eben das gleiche Menü und ist ähnlich gruslig. Es würde mich nicht wundern, wenn die beiden Spiele beide Studentenprojekte sind.

Jetzt meine Eindrücke zu Slender: Das Spiel ist gruslig, keine Frage. Mich selbst hat es nicht so vom Hocker gerissen (ich habe es gerade eben zwei mal gespielt, also mitten in der Nacht), aber auch Spiele wie Dead Space finde ich nachts nicht so gruslig, dass es für mich unspielbar wäre. Aber natürlich ist nicht jeder Mensch so, und ich würde niemanden als Weichei oder so bezeichnen, der so etwas nicht so einfach erträgt. Also für mich subjektiv war das Spiel nicht so gruslig, aber objektiv gesehen hat es schon was. Klar, Spiele wie Dead Space sind länger, und haben mehr Zeit zu bieten. Slender nutzt die kurze Zeit meiner Meinung nach jedoch recht gut aus. SCP-087 finde ich zwar noch ein Stückchen grusliger, aber das mag subjektiv sein.

Der Slender Man taucht zufällig auf, und die Zettel sind teilweise zufällig verteilt. Diese Zufälle geben dem Spiel natürlich etwas Grusliges, da es unberechenbar wird. Auch der kleine Lichtkegel und die große Dunkelheit erzeugen ein Gefühl der Angst. Die Soundkulisse wird eher weniger genutzt, oder fast gar nicht im Vergleich zu SCP-087.

Also, wie gesagt, vom Gruselfaktor ist das Spiel schon ganz ordentlich. Aber der spielerische Eindruck ist wirklich schlecht. Wie bereits gesagt, habe ich das Spiel bereits zwei Mal gespielt, aber nie zu Ende. Das liegt natürlich nicht daran, dass es mir zu gruslig war. Beim ersten Mal habe ich glaube ich 3 der 8 Zettel gefunden, habe aber keine weiteren Zettel gefunden. So bin ich herumgeirrt (bei der langsamen Bewegungsgeschwindigkeit ist das grausam), und da es doch recht langweilig ist (natürlich ist das Spiel spannend, aber das Herumgeirre ist doch irgendwie langweilig. Schließlich bin ich dann zum Slender Man gerannt, um das Spiel zu beenden. Da müsste das Spiel also irgendwie mehr Motivation bringen, z.B. durch eine höhere Bewegungsgeschwindigkeit, oder durch eine Art Karte oder so.

Für den zweiten Anlauf habe ich mir eine Karte aus dem Internet geholt, auf der die Zettel eingezeichnet waren und außerdem noch einige Tipps (die ich gar nicht gebraucht hätte, aber mir das folgende Ereignis erklärten). Nachdem ich bereits 6 Zettel gefunden hatte, habe ich den Slender Man längere Zeit nicht mehr gesehen, bis er schließlich schlagartig hinter mir stand und ich starb. Bei den Tipps stand, dass, sobald man 3 oder mehr Zettel hat, der Slender Man zufällig direkt hinter einem spawnen (also erscheinen) kann und man stirbt. So etwas geht bei einem Spiel gar nicht (finde ich), dass man zufälligerweise grundlos stirbt, obwohl man alles richtig gemacht hat.

Mein Fazit von Slender: Obwohl das Spiel SCP-087 und so gut wie alle "bekannten Spiele" (wie Dead Space, Fear, Silent Hill, Resident Evil, etc. etc.) grusliger sind, bietet es doch eine ziemlich gelungene Atmosphäre. Spielerisch ist Slender jedoch noch unausgereift, kann aber - da es vermutlich ein Studentenprojekt ist und vor allem nichts kostet - doch für eine gewisse Zeit überzeugen. Alles in allem ist das Spiel also doch ganz gut.

Aber das grusligste Spiel aller Zeiten? Oder das grusligste Spiel, das ich je gespielt habe? Nein, da müsste das Spiel schon einen sehr viel höheren Gruselfaktor bieten.
  
:: S77S77 :: Beiträge 356:: 1.79 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich habe es gespielt und fand es ehrlich gesagt schon gruselig. Ich bin an sich ziemlich schreckhaft und es war mitten in der Nacht, da musste ich schon ein paar Mal über die Schulter gucken, was hinter mir abgeht.

Das Schlimme daran ist, dass man eben weiß, dass etwas kommen wird, aber nicht genau wo und wann. Das ist der einzige Reiz an dem Spiel, aber es funktioniert dennoch. Dazu kommt, dass der Spieler eben nichts anderes tun kann, als wegzugehen. Schneller geht nicht und wehren kann man sich auch nicht. Panik und ab durch die Mitte ist das einzige Mittel. Das man im Endeffekt keine Chance hat zu gewinnen, macht die Sache nicht viel besser.
  
:: Mia1989 :: Beiträge 165:: 11.38 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich hab mich bei Slender zu Tode gegruselt. Das Spiel schafft es, mit einfachsten Mitteln einem so eine Angst einzujagen, wie kaum ein anderer Titel. Ich fand es sogar so schlimm, dass ich es nie wieder spielen will. Aber es war eine tolle Erfahrung.
  
:: Fred34 :: Beiträge 38:: 10.47 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Kann man sich an wechselnde Zeiten zum aufstehen gewöhnen?
695mal aufgerufen · 7 Antworten · Forum: Allgemein
EM - Warum kein Spiel um Platz 3?
663mal aufgerufen · 7 Antworten · Forum: Sport
Die Sims - was fasziniert euch an diesem Spiel?
1372mal aufgerufen · 13 Antworten · Forum: Konsolen & Spiele
Titelmelodie von Gute Zeiten - Schlechte Zeiten
876mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Musik
EM: Spiel im Restaurant des "Gegners" sehen?
566mal aufgerufen · 5 Antworten · Forum: Freizeit & Lifestyle
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Knackis testen neue Schließanlagen
463mal aufgerufen · 0 Antworten · Forum: Allgemein
Unterschied zwischen hellem und dunklem Blut?
4829mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Gesundheit & Beauty
Facebook- was habt ihr schon gewonnen?
2367mal aufgerufen · 20 Antworten · Forum: Computer & Internet
Deus Ex als Film - Was haltet ihr davon?
506mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Konsolen & Spiele
Was würdet ihr für mehr Realismus machen?
680mal aufgerufen · 3 Antworten · Forum: Konsolen & Spiele
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!