vom 12.01.2012
Talkteria: Kaffeevollautomat mit integriertem Milchtank oder ohne?
zu twitter Link in delicious speichern

Kaffeevollautomat mit integriertem Milchtank oder ohne?

Forum: Essen & Trinken

 Seite 1, 2, 3   
Ich bin jetzt sozusagen kurz davor, mir einen Kaffeevollautomaten zu kaufen und habe auch schon zwei Modelle in meinem Blickfeld. Beide Kaffeeautomaten sind von derselben Marke und weisen auch dieselben technischen Daten auf, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Einer dieser Vollautomaten verfügt über einen Milchbehälter, ich weiß nicht, ob einige von Euch diese Behälter kennen. Der Milchbehälter hat seinen festen Platz an der Maschine, ähnlich wie ein Wassertank, und man kann diesen Behälter auch in den Kühlschrank stellen, um Milch, die sich darin befindet und für die es momentan keine Verwendung gibt, nicht wegschütten zu müssen, sondern eben aufbewahren zu können. Der andere Automat, der preislich deutlich günstiger, allerdings aber auch von einem anderen Anbieter erhältlich ist, was den geringen Preis vermutlich wiederum mit erklärt, verfügt lediglich über eine Aufschäumdüse.


moin!:: moin! :: Beiträge 7223:: 25.15 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen





Ursprünglich war ich der Meinung, dass mein Kaffeeautomat gerne einen solchen Milchbehälter haben darf, wenn ich schon ein halbes Vermögen dafür ausgebe. Nun bin ich mir aber tatsächlich nicht mehr so wirklich sicher mit dieser Entscheidung, weil ich es einerseits nicht einsehe, 250 Euro mehr zu bezahlen, nur, um einen solchen Milchbehälter zu haben. Ein ganz wichtiger Knackpunkt ist allerdings auch die Reinigung, denn ich weiß bisher nur, dass der Kaffeevollautomat mit Milchbehälter diesen auf Knopfdruck einen Reinigungslauf starten lässt, sodass der Schlauch, der den Milchbehälter mit dem Vollautomaten verbindet, mit Wasser durchgespült wird. Ich bin mir allerdings nicht wirklich sicher, ob das ausreichend ist oder es weitere Reinigungsmaßnahmen gibt, die man durchführen sollte und die möglicherweise aufwendiger sind.

Die Milchschaumdüse reicht mir eigentlich vollkommen aus und es ist mir auch relativ egal, ob ich einen eigenen Milchbehälter oder eine Tasse mit Milch unter diese Düse stelle, um meine Milch aufzuschäumen, denn das geht wohl mit dem anderen Gerät problemlos und auch ohne, dass zunächst Wasser aus dieser Düse läuft. Die Reinigung ist hier bedeutend einfacher als im erstgenannten Fall, weil es hier keine Verbindung zwischen dem Milchbehälter und dem Vollautomaten gibt. Die Milch wird also nicht durch die Maschine laufen, was allerdings bei dem Automaten mit Milchbehälter der Fall ist, denn dieser zieht die Milch aus dem Behälter über einen Schlauch ein und gibt sie dann direkt in die Tasse, die unter dem Auslass steht.

Hat jemand von Euch vielleicht ein solches Gerät mit integriertem Milchbehälter oder kennt jemanden, der ein solches Gerät besitzt und kann mir mehr über die Reinigungsfunktion erzählen? Welche Entscheidung würdet Ihr an meiner Stelle treffen? Habe ich möglicherweise noch irgendwelche Vor- oder Nachteile eines der beiden Modelle nicht bedacht?
  
moin! :: moin! :: Beiträge 7223:: 25.15 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich habe mich genau gegen so ein Modell mit integriertem Milchtank entschieden, denn du glaubst gar nicht wie schnell dir die Milch im Sommer in einem solchen Milchtank umkippen kann. Spätestens danach steht eine umfassende Reinigung eben dieses an und da kann einem der Spaß schon vergehen. Ein normales Modell mit stumpfer Dampfdüse habe ich allerdings auch nicht in der Küche stehen, schließlich ist man ja von der Arbeit her verwöhnt, wo es Milchschaum auf Knopfdruck gibt.

Zu Hause haben wir einen Kaffeevollautomaten von Jura, welcher dank einfachem Connectorsystem mit verschiedenen Düsen ausgestattet werden kann. Aktuell haben wir drei davon, einmal die normale Düse für Heißwasser, eine "Auto-Cappucciondüse" welche Milchschaum mit der Konsistenz von leichtem Eischnee produziert und eine "Profi-Cappuccinodüse" welche für Heißwasser, Milchschaum und warme Milch gleichermaßen gedacht ist.

Ebenso wie bei uns im Restaurant wird die Milch per Schlauch zugeführt. Man hat also die freie Auswahl was man Milchbehälter verwendet, es gibt elektrische Kühlsysteme, einfach Thermomilchbehälter, oder man stellt einfach die Milchtüte neben die Maschine. Aktuell verbleibe ich bei der Tüte, da die Milch im Thermobehälter gern vergessen wurde und ein elektrisches System (Minikühlschrank) mir für den Hausgebrauch zu teuer ist.
  
Julix :: Julix :: Beiträge 2580:: 0.14 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich würde auf jedem Fall zu einem Vollautomaten mit intigriertem Milchbehälter raten. Ich habe eine relative teure Nesspresso Maschine die das von Squeeky angesprochene System nutzt, über einen Schlauch Milch aus einem externen Behälter anzusaugen. Mittlerweile war die Maschine 3x in der Reperatur, da immer irgendwas an der Milchdüse nicht stimmte. Der Schlauch verfärbt sich, trotz intensiver Reinigung, erheblich sodass er ständig ausgewechselt werden muss. Die Milchdüse kann nur sehr aufwendig gereinigt werden, da die einzige Möglichkeit darin besteht, anstatt Milch heißes Wasser durch das System zu leiten. Mir reicht diese Art von Reinigung nicht aus, der Maschinen anscheinend auch nicht, sonst wäre sie nicht ständig defekt, deswegen benute ich jetzt einen externen Milchaufschäumer. Ich habe nämlich keine Lust wieder Geld in eine teure Maschine zu investieren.
Dieser Milchaufschäumer sieht aus wie eine große Tasse, die auf dem Boden in der Mitte einen drehenden Magneten hat, der dafür sorgt, dass die Milch aufgeschäumt oder wahlweise auch nur erwärmt wird. Überzeugt auch selbst: Aeroccino, by Nespresso Der Milchschaum ist dazu sogar noch deutlich besser, als der aus dem Automaten.

Ich würde im Moment auf jeden Fall einen Vollautomaten mit Milchbehälter kaufen oder zum Übergang den besagten externen Aufschäumer nutzen.
  
:: default :: Beiträge 57:: 22.39 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
default hat folgendes geschrieben:
Die Milchdüse kann nur sehr aufwendig gereinigt werden, da die einzige Möglichkeit darin besteht, anstatt Milch heißes Wasser durch das System zu leiten. Mir reicht diese Art von Reinigung nicht aus,


Wieder ein Punkt für das Connectorsystem von Jura, denn das einzige was wirklich an der Maschine angebracht ist, ist der Connector aus dem Wasser und Dampf kommen. Die komplette Milchaufschäumdüse kann abgenommen und vollständig zerlegt werden. Meine Düse gebe ich einfach mit in die Spülmaschine oder wenn es mal schnell gehen muss, wird sie unter laufendem Wasser ausgespült.

Die Schläuche lassen sich im übrigen ganz einfach mit Pfeifenreinigern reinigen. Wobei ich dies bei meiner Jura nicht mache, da die Schläuche für 2€ pro Meter nachgekauft werden können (ohne Verbindungsstück), was für mich günstiger ist als die Schläuche selbst zu reinigen. Man sollte im übrigen auch bedenken, dass die Schläuche in einem integriertem System mit der Zeit die selben Mangelerscheinungen aufweisen, man diese allerdings eben nicht ohne weiteres austauschen kann wenn sich Fette absetzen.
  
Julix :: Julix :: Beiträge 2580:: 0.14 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Danke für Eure Ratschläge! Es ist so, das ist scheinbar nicht ganz deutlich geworden, dass ich mich ganz konkret zwischen zwei Modellen entscheiden will, von denen eines diesen integrierten Milchtank bietet und das andere eben nicht. Das Gerät mit Milchtank ist die DeLonghi ECAM 23450, das andere Modell, ohne Milchtank, wäre die ECAM 23420 von DeLonghi.

Ich sehe nicht wirklich einen Unterschied zwischen diesen beiden Düsen an Deiner Jura, Julix, und an der ECAM 23420 und bin mir auch nicht sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe: Bei Dir ist es so, dass aus diesem angebrachten Düsenteil die Milch läuft, die zuvor von irgendwoher eingezogen und quasi im Gerät verarbeitet wird? Genau so etwas wollte ich nämlich eigentlich nicht haben, sondern mich konkret für ein Gerät entscheiden, das lediglich dampft und mit Milch gar nicht in Berührung kommt, wenn das nicht über einen Milchbehälter passiert. Diese Reinigungsfrage ist für mich allerdings hier wirklich eine äußerst relevante, und ich kann mir gut vorstellen, dass es einen ordentlichen Aufwand gibt, wenn die Milch im Behälter sauer wird. Allerdings könnte man möglicherweise verhindernd eingreifen, wenn man zusieht, dass man seine Milchmenge möglichst bald verbraucht, was ja auch in anderer Hinsicht möglich ist als nur im Kaffee. Und da dieser Behälter der ECAM 23450 abnehmbar ist und in den Kühlschrank gestellt werden kann, sehe ich keine unmittelbare Gefahr dahingehend, dass die Milch im Sommer plötzlich kippt, oder was meinst Du?

@ default: Es handelt sich bei der Maschine ohne Milchtank, die ich optional zur Auswahl hätte, also der ECAM 23420, nicht um ein solches Gerät, bei dem die Milch durch irgendeinen Schlauch läuft, sondern einfach durch eine angebrachte Düse, die die Milch in einem externen Behälter aufschäumt. Das käme mir als einzige Alternative in Frage und ich will keinesfalls ein solches Gerät, wie Du es beschreibst, das die Milch per Schlauch durch die Maschine zieht, verarbeitet und über die Düse wieder ausgibt, insofern bin ich da auch ganz Deiner Meinung.
  
moin! :: moin! :: Beiträge 7223:: 25.15 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Also die Gefahr besteht nicht nur im Sommer, dass dir die Milch im Behälter umkippt, sondern wird schon alleine durch den ständigen Wechsel zwischen warmer Kaffeemaschinenatmosphäre und Kühlschrank impliziert. Ich hatte einen Thermobehälter welcher nach Gebrauch auch in den Kühlschrank gewandert ist, nach dem drittem mal umgekippter Milch wurde das Ding kurzerhand verschenkt.

Wenn es eines der beiden Modelle sein sollte, würde ich definitiv zu der 23420 raten. Das Milchaufschäumen auf Knopfdruck ist ein schönes Spielchen, eben bis man den Behälter irgendwann vollständig reinigen muss. Bei eBay beispielsweise findest du für viele Modell ein Umrüstset um eben die Milch per Schlauch zuzuführen, statt diese direkt aus dem Behälter zu beziehen. Alleine die Tatsache dass für derlei Sets ein Bedarf besteht, lässt mich grübeln.

Ich habe mich seinerzeit für meine Jura entschieden, weil der Prozess des Milchaufschäumens vollständig außerhalb des Geräts stattfindet und somit einen unkomplizierte Reinigung ermöglicht. Die verschiedenen Düsen werden nur am Connector für Wasserdampf angeschlossen und können jederzeit abgenommen und gereinigt werden. Wahrscheinlich muss man das System erst einmal im Geschäft gesehen haben, leider finde ich auch keine passenden Videos im Netz.
  
Julix :: Julix :: Beiträge 2580:: 0.14 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Julix hat folgendes geschrieben:

Das Milchaufschäumen auf Knopfdruck ist ein schönes Spielchen, eben bis man den Behälter irgendwann vollständig reinigen muss. Bei eBay beispielsweise findest du für viele Modell ein Umrüstset um eben die Milch per Schlauch zuzuführen, statt diese direkt aus dem Behälter zu beziehen. Alleine die Tatsache dass für derlei Sets ein Bedarf besteht, lässt mich grübeln.


Hierbei handelt es sich allerdings, soweit ich das überschauen kann, um deutlich ältere Modelle der DeLonghi-Vollautomaten und vor allem keines, das einen integrierten Milchtank hat wie beispielsweise das Modell ECAM 23450. Ich würde also nicht unbedingt aufgrund der Tatsache, dass es diese Umrüstsets gibt, die ich übrigens wirklich unglücklich gelungen finde, weil ich genau so etwas nämlich nicht haben will, nicht schlussfolgern kann, dass die DeLonghi-Nutzer mit Vollautomaten, die über einen integrierten Milchtank verfügen, mit diesen Tanks nicht zufrieden sind und lieber direkt aus der Milchtüte beziehen, die sie mit einem hässlichen Schlauch versehen müssen.

Vielmehr scheint es sich bei diesen aufzurüstenden Modellen hier um solche Vollautomaten zu handeln, die ausschließlich über eine Milchdüse verfügen, also im Prinzip genauso wie mein Alternativmodell 23420. Allerdings war es bei diesen älteren Automaten, so habe ich gelesen, wohl noch üblich, dass zunächst Wasser aus der Dampfdüse kam und eben nicht nur Luft. Insofern waren wohl einige Nutzer dieser Vollautomaten nicht ganz glücklich mit ihrer Dampfdüse, was ja nachvollziehbar ist. Laut Testberichten ist dieses Problem, dass Wasser aus den Dampfdüsen läuft, allerdings bei den neuen Modellen erfolgreich abgestellt worden, und insofern halte ich die ECAM 23420 auch wirklich für eine echte Alternative, sofern ich eben keinen integrierten Milchtank will.

Weiß eigentlich jemand von Euch, ob man die individuelle Milchmenge, die man in seinem Kaffee haben will, bei diesen Vollautomaten mit integriertem Milchtankbehälter auch verändern kann? Ich würde nämlich gerne selbst entscheiden können, ob mir die für meinen Cappuccino vorgesehene Milchschaummenge ausreicht oder zu viel oder eben zu wenig ist, aber ich bin mir nicht abschließend sicher, ob man bei diesem Milchschaum per Knopfdruck auch die Menge des zu produzierenden Milchschaums einstellen kann.
  
moin! :: moin! :: Beiträge 7223:: 25.15 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Bei diesen Umrüstsets handelt es sich ausschließlich um Umrüstungen für Maschinen mit integriertem Milchtank. Dabei ist das nicht nur auf Delongi bezogen, sondern findet überall bei allen Marken mit ähnlichen Vorrichtungen zuspruch, sogar bis zu Padmaschinen von Senseo etc..

Zitat:
Der Schlauch wird anstatt des originalen Milchbehälters in das Oberteil eingefügt

Für mich spricht das jedenfalls Bände, schließlich ist die warme Maschine der denkbar ungeeignetste Aufenthaltsort für die aufzuschäumende Milch.
  
Julix :: Julix :: Beiträge 2580:: 0.14 Talkpoints :: Auszeichnung für 2000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Ich muss ja gestehen, dass ich von Vollautomaten an sich eigentlich gar nichts halte. Wenn ich mir allerdings jemals einen Vollautomaten zulegen sollte, dann einen mit Milchtank. Ich will dann den kompletten Luxus eines Vollautomaten nutzen, der für mich nämlich folgendes bedeutet: Anmachen, drücken, fertig. Ich würde allerdings zu einer Lösung greifen, wo die Milch nicht durch die normale Maschine läuft, sondern durch eine separate Milchdüse, wie z.B. bei DeLonghi. Der Reinigungsaspekt ist natürlich grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen, und auch das Problem mit saurer Milch, allerdings gibt es bei uns im Haushalt z.B. nur Sojamilch oder andere pflanzliche Milch, da fällt der letzte Punkt ja nun fast weg.
  
Beeanca :: Beeanca :: Beiträge 149:: -0.97 Talkpoints Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
Beeanca hat folgendes geschrieben:
Ich muss ja gestehen, dass ich von Vollautomaten an sich eigentlich gar nichts halte.

Und warum das? Wenn ich das also abschließend richtig verstehe, kann mir hier niemand einen guten Grund oder definitiven Vorteil des Vollautomaten mit integriertem Milchbehälter nennen, und insofern werde ich mich dann wohl für das deutlich günstigere Gerät mit Dampfdüse entscheiden. Da für mich der Begriff „Kaffeevollautomat“ ohnehin nichts mit der Milch zu tun hat, sondern mit dem Kaffee, und dieser Begriff nichts anderes aussagt, als dass ich sowohl gemahlene Bohnen als auch ganze Bohnen verarbeiten kann und jedes Kaffeegetränk bekomme, das ich gerne hätte, ist der integrierte Milchbehälter wie beim Modell ECAM 23450 für mich kein zwingendes Kriterium, obwohl ich ihn zugegebenermaßen anfangs als äußerst praktisch empfand.

Es scheint aber doch ein Aspekt zu sein, dass ich mit einem erheblichen Reinigungsaufwand zu rechnen hätte, würde ich mich für den integrierten Milchbehälter entscheiden, und der würde mir letzten Endes die ganzen Kaffeefreuden, die mir der Kaffeevollautomat beschert, wohl wieder verderben. Es wird also in der Tat das Modell ECAM 23420 werden.
  
moin! :: moin! :: Beiträge 7223:: 25.15 Talkpoints :: Auszeichnung für 5000 Beiträge Zum Antworten mit Zitat bitte einloggen
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggenjetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 3 Seite 1, 2, 3 
   
   
 
Talkteria.de Web

Erweiterte Suche
Ähnliche Themen:
 
Mietwagen im Urlaub: gesamter Urlaub oder nur einen Tag?
811mal aufgerufen · 4 Antworten · Forum: Urlaub & Reise
Schlitten oder Bob?
1739mal aufgerufen · 9 Antworten · Forum: Familie & Kinder
Angeklagter ohne Waffenerlaubnis erschießt Staatsanwalt
569mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Politik & Gesetz
Müllermilch in der Flasche oder im Becher?
6388mal aufgerufen · 15 Antworten · Forum: Essen & Trinken
Amazon oder ebay?
4891mal aufgerufen · 17 Antworten · Forum: Shopping
 
 
Weitere interessante Themen:
 
Woher kommt der Begriff "Rosenkrieg"?
779mal aufgerufen · 2 Antworten · Forum: Liebe, Flirt & Partnerschaft
Klassischer Rosenkrieg - wer kann mitreden?
516mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Liebe, Flirt & Partnerschaft
Wie würdet ihr einen Spießer charakterisieren?
1118mal aufgerufen · 5 Antworten · Forum: Alltägliches
Wie würdet ihr "Ewig Gestrige" definieren?
498mal aufgerufen · 1 Antworten · Forum: Alltägliches
Großer Hackerangriff, alle sollen Computer überprüfen
1587mal aufgerufen · 19 Antworten · Forum: Computer & Internet
  mehr interessante Themen

 

 

 

   
Startseite :: Nach oben  
   
Impressum :: Datenschutz :: Blog RSS Powered by phpBB
   
Topthemen Themenübersichten 14 13 12 11 10 09 08 07 06 Copyright © 2005 - Talkteria, das Internetforum!