Welches Leuchtmittel ist das Beste?

vom 31.01.2008, 13:57 Uhr
Alles was sonst nirgends so richtig reinpasst ...
Hallo zusammen,

mittlerweile ist ja bekannt, das die Energiesparlampen das Beste ist, was man sich anschaffen kann. Jedoch gibt es aber eine weitaus größere Auswahl, denn man kann ja nicht nur Energiesparlampen und normale Glühbirnen kaufen.

Fakt ist, eine Energiesparlampe hält etwa 10.000 Stunden, eine normale Glühbirne hingegen nur etwa 1.000 Stunden. Dies ist immerhin das 10 Fache von der Dauer die eine Energiesparlampe länger brennt als eine normale Glühbirne. Abgesehen davon braucht eine Energiesparlampe, wie der Name schon sagt, weniger Strom als eine normale Glühbirne. Daher sollte man anstatt zur Glühbirne gleich zur Energiesparlampe greifen, auch wenn diese in der Anschaffung etwas teurer ist als die herkömmliche Glühbirne.

Neben den normalen Glühbirnen und den Energiesparlampen gibt es aber auch noch die sogenannten LED´s. Diese halten immerhin nochmal 10 mal mehr Stunden aus als eine Energiesparlampe, nämlich bis zu 100.000 Stunden. Vorteil ist, gerade wenn man Punktgenaues Licht braucht sind diese LED Lampen unverzichtbar. Außerdem gibt es sie in den verschiedesten Farben.

Wer gerne helles Licht haben möchte, der sollte zur Halogen Leuchte greifen. Diese halten allerdings nur etwa doppelt so lange wie eine normale Glühbirne. Hier sollte man zu den beschichteten Leuchtmittel greifen, da diese besonders sparsam im Stromverbrauch sind.

Was für Leuchtmittel habt ihr zu Hause? Wir haben im Flur, im Bad, sowie in der Küche eingelassene Halogenleuchten, die aber schon beim Einzug hier drin waren. Da sie, wie schon geschrieben, in die Decke eingelassen sind gab es hier auch keine Alternative. In den restlichen Zimmern haben wir ganz normale Lampenschirme mit Energiesparlampen.

Liebe Grüße von der
Laufmasche
Nach oben
Benutzeravatar
» Laufmasche » Beiträge: 7668 » Talkpoints: -20,57 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Wir haben überall, wo es ging Ernergiesparlampen drin. Es sind zwar in drei Zimmer Halogenlampen an der Decke, aber die machen wir sehr selten an, der Verbrauch ist einfach viel zu groß. Jetzt sowieso nicht mehr, aber für den nächsten Winter überlegen wir, ob wir die Halogenlampen durch LED-Lampen ersetzen, spart doch sehr viel Energie.

Nur im Treppenhaus und im Keller sind normale Glühbirnen, da würde sich eine Energiesparlampe überhaupt nciht rechnen, da die Lampen an manchen Tagen überhaupt nicht gebraucht werden. Im Garten sind Solarleuchten, alos ganz ohen Stromanschluß. Einzig im Badschrank sind Halogenlampen drin, die etwas länger jeden Tag brennen und in die Badlampe geht aufgrund der Form keine Energiesparlampe rein, aber da ist nur eine 40Watt-Birne drin.
Nach oben
Benutzeravatar
» betty » Beiträge: 1461 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 1000 Beiträge

Hi Laufmasche,

ich habe mal ein Praktikum bei einem Elektriker gemacht, der meinte zu mir, dass Leuchtstofflampen am billigsten sind. Sie halten lange und geben schnell viel Licht. Verbessert mich, wenn ich mich irre.Sie sind nur leider für eine Wohnung, wegen des Aussehens nicht sehr gut geeignet. Immerhin gibt es schöneres.

LG
xMPx
Nach oben
» xMPx » Beiträge: 207 » Talkpoints: 52,91 »


Bei uns haben zum Großteil die Energiesparlampen das Rennen gemacht. Außer in der Küche, da waren sie nicht passend und im Klo, da will keine Energiesparlampe leuchten, wieso auch immer.

Wir hatten schon länger Energiesparlampen, aber immer die Tageslichtlampen. Erst vor gut einem Jahr haben wir die Warmlichtlampen entdeckt, so dass das Licht auch angenehmer ist, als das grelle Licht der alten Lampen.

Über LEDs denke ich an bestimmten Stellen auch mal nach, da diese ja wirkliche Stromsparwunder sind und ich die auch schick finde. Was anderes als Energiesparlampen kann man bei den Strompreisen im Moment ja auch nicht machen.
Nach oben
Benutzeravatar
» DocMichi » Beiträge: 538 » Talkpoints: 0,36 »

Es lohnt sich auch nicht dort Energiesparlampen anzubringen, wo Licht häufig nur kurz an und wieder ausgemacht wird, wie z.B. in Vorratskammern oder dem selten genutzten Keller/Dachboden. Energiesparlampen benötigen zum Starten für eine kurze Zeit einen relativ hohen Einschaltstrom, das reguliert sich jedoch schnell wieder auf den gesünderen Wirkungsgrad von 25%.

Die LED Technik hat zwar in den letzten Jahren einige Fortschritte gemacht und Seoul hat mit der neu rausgebrachten P7 auch einen Schritt in die Richtung gemacht das 10Watt LEDs nicht mehr den Wirkungsgrad einer Glühbirne an den Tag legten( wie einige NoName Hersteller das vorher oft hatten...).

Auch wenn der Wirkungsgrad der LED Technik zwischen 30% und 40% (nur bei sehr geringen Strömen) liegt, geben sie immernoch eine enorme Wärme ab, da sie eine viel geringere Oberfläche als andere Leuchtmittel haben, daher müssen sie auch aktiv gekühlt werden was nicht überall möglich ist. Ganz abgesehen davon das die immernoch wirklich wirklich teuer sind. Die Spots die aus China günstig angeboten werden mit "100 Leds in einer MR16 Fassung sind sowieso murks, die Wärme wird bei den Teilen sehr schlecht abgegeben und eine 5mm LED nach der anderen verabschiedet sich, nach der ersten folgt die zweite umso schneller, da sich der Strom erhöht da ein Verbraucher weniger vorhanden ist.

Küche haben wir Halogenstrahler und Leuchtstöffröhren unter den Regalschränken. Sonst im Haus verteilt noch ein paar Energiesparlampen und weitere Halogenstrahler.

Grüße

P.S. Wer noch Fragen zur LED Technik hat, weil ich mich evtl. nicht immer ganz verständlich ausgedrückt habe. Ihr könnt ruhig fragen :-)
Nach oben
» Hamburger » Beiträge: 360 » Talkpoints: 33,44 »

Ich bevorzuge schon seit Jahren Halogen-Röhren. Die kleinen runden Halogen-Lämpchen hingegen finde ich schrecklich. Irgendwie sehen die für mich ziemlich unmodern aus. Ich mag am liebsten indirektes Licht aus Wandflutern und Deckenlampen, bei denen die Lichtstrahlung an die Decke und nicht in den Raum gerichtet ist. Das ergibt ein gutes und vernünftiges Hintergrund-Licht. Meistens sind dabei dann Halogen-Röhren im Einsatz. Ein weiterer Vorteil der Halogen-Röhren ist für mich die Helligkeit. Ich mag am liebsten sehr helle Räume und benutze daher gerne Halogen-Röhren mit 400 bis 500 Watt. Am besten ist es natürlich, wenn man die Lampen dimmen kann. Dabei geben die Halogen-Röhren auch ein sehr schönes Licht ab.

Ich habe bislang keine einzige Energiesparleuchte. Normale Glühbirnen hatte ich bis vor kurzem in einer sehr schönen Lampe. Diese ist leider kaputt gegangen, weil ein Bekannter mal Energiesparlampen eingeschraubt und sie dann gedimmt hat. Da man die 100-Watt-Modelle der klassischen Glühbirne nicht mehr bekommt und die Lampe im Inneren nur zwei Fassungen hat, muss ich das Innenleben der Lampe und den Dimmer demnächst mal gegen ein Innenleben austauschen, das für Halogen- oder dimmbare Energiesparlampen geeignet ist, so dass ich wieder an die Leuchtkraft von zwei 100-Watt-Glühbirnen komme.

LED-Lampen finde ich für Lichteffekte ganz toll. Mittlerweile sind sie ja auch als Ersatz für die normalen Standard-Glühbirnen weit verbreitet. Bei ausreichender Helligkeit könnte ich mir auch vorstellen, eine Lampe mit mehreren LED-Lampen zu bestücken. Allerdings habe ich diese zuhause noch nicht ausprobiert.
Nach oben
Benutzeravatar
» Cologneboy2009 » Beiträge: 13888 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 13000 Beiträge


Energiesparlampen versprechen zwar oft eine sehr hohe Lebensdauer, in der Realität sieht es dann aber doch oft so aus, dass Energiesparlampen sehr häufig frühzeitig ausfallen. Das gilt sowohl für billige Energiesparlampen als auch für die teuren Markenprodukte. Man kann die defekten Lampen zwar in der Regel problemlos zurückgeben, da man ja Garantie darauf hat, aber das ist natürlich trotzdem ein zusätzlicher Aufwand.

Gleiches gilt jedoch auch für manche LED-Produkte. Meist handelt es sich dabei um Frühausfälle; wenn die Leuchtmittel eine Weile überlebt haben, halten sie dann auch ihre Lebensdauer ein.
Nach oben
» Weasel_ » Beiträge: 3005 » Talkpoints: 487,48 » Auszeichnung für 3000 Beiträge

Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste