Nach dem Küssen Zähne putzen?

vom 04.12.2014, 10:45 Uhr

Ich habe mich vor kurzem mit einer Bekannten unterhalten und diese meinte zu mir, dass sie vor dem Schlafen gehen auf jeden Fall nochmal die Zähne putzt, wenn sie sich mit ihrem Freund geküsst hat. Das fand ich schon etwas befremdlich, wenn ich ehrlich bin. Bei mir ist es meistens so, dass ich abends noch gerne Dusche, mir dir Zähen putze und dann noch ein Weilchen auf bin. Oft habe ich dann auch noch mit meinem Freund Sex und küssen tun wir uns natürlich auch. Deswegen putze ich mir aber nicht noch einmal die Zähne.

Meine Bekannte meinte, dass ihr das wichtig wäre. da man sonst noch mehr Bakterien im Mund hat, ganz besonders wenn der Partner sich seine Zähne noch nicht geputzt hat. Dann würde man mit quasi ungewaschenen Zähnen ins Bett gehen und daher wäre es sinnvoll sie noch einmal zu waschen. Macht ihr das auch so? Sehr ihr einen Kuss mit eurem Freund auch als potentielle Bakterienschleuder? Findet ihr es unromantisch?

» Crispin » Beiträge: 14263 » Talkpoints: 5,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Küssen ist wie eine Schluckimpfung. :D Sofern der eigene Partner und nicht unbekannte Menschen innig geküsst werden, ist das ein ideales Training für das Immunsystem und hält gesund. Um die harmlosen Bakterien, die dabei ausgetauscht werden, kümmert sich der eigene Körper schon.

Und vor Erkältungen muss man dabei auch keine Angst haben. Der enge Kontakt untereinander sorgt schon ohne Küssen für eine Ansteckung mit den Keimen des anderen. Aber gerade Menschen, die viel Küssen und viel Sex haben, stecken sich meist trotzdem nicht an. Denn beide Tätigkeiten stärken das Immunsystem enorm.

» cooper75 » Beiträge: 8164 » Talkpoints: 463,61 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Das finde ich mehr als befremdlich wenn ich ehrlich bin. Es handelt sich doch hierbei um den Partner, den man eigentlich lieben sollte und nicht um einen wildfremden, der auch noch aus dem Mund eigenartig nach Zigaretten oder sowas riecht. Ich finde diese Keimphobie heutzutage einfach nur noch lächerlich. Wollen die beiden denn irgendwann Kinder? Wie soll das denn ablaufen, wenn nach jedem Kuss und nach jedem Sex sofort eine sterile Vaginaldusche und eine Mundspülung benutzt wird wegen den potentiell gefährlichen Keimen? Ich finde so etwas echt maßlos übertrieben und ich glaube, wenn alle Menschen so wären, wären wir schon längst ausgestorben.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -0,84 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Die einzigen Bakterien, wo der Körper nicht so gut mit fertig wird und die auch mit dem Immunsystem wenig zu tun haben, sind die Kariesbakterien. Soweit der Partner also nicht den Mund voller fauler Zähne hat, kann es kaum passieren, dass man vom Küssen krank wird. Karies allerdings ist beim Küssen hoch ansteckend.

Da ich noch nie einen Mann mit sichtbar faulen Zähnen geküsst habe, wäre ich auch nie auf die Idee gekommen, dass ich mir nach einem innigen Kuss die Zähne putze. Alles andere kann das Immunsystem nur stärken. Ich würde also nach dem Küssen nicht gleich ins Badezimmer rennen und mir die Zähne putzen. Aber es soll auch Menschen geben, die direkt nach dem Beischlaf ins Badezimmer gehen und duschen.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 37675 » Talkpoints: 102,98 » Auszeichnung für 37000 Beiträge



Finde die Ansicht deiner Bekannten auch etwas skurril. Durch den Austausch von Viren und Bakterien, die dabei ausgetauscht werden, wirken wirklich wie eine Schluckimpfung. Darüber hinaus heben die ausgeschütteten das psychische Wohlbefinden, was sich indirekt auch wieder auf die eigenen Abwehrkräfte positiv auswirkt. Deine Bekannte kann das Zähneputzen also gerne sein lassen.

» Noralie » Beiträge: 22 » Talkpoints: 6,62 »


Für mich persönlich gibt es wesentlich schlimmere Dinge als ein paar Bakterien von meinem Freund am Abend im Mund zu haben. Die Ansicht deiner Bekannten kann ich also auch absolut nicht teilen oder überhaupt verstehen. Wenn man sich liebt und davon gehe ich aus, wenn die beiden zusammen sind, dann geht man sich nach einem Kuss am Abend sicherlich nicht noch einmal Zähneputzen.

» LabelloTusse » Beiträge: 258 » Talkpoints: 63,28 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen. Total übertrieben, phobisch und unsinnig. Vor allem verdirbt sie sich doch damit den ganzen Spaß. Ich stelle mir nämlich vor, dass sie schon während des Küssens nur daran denkt, wie viele Bakterien sie gerade von ihm geschenkt bekommt und wie sehr sie sich auf die folgende Mundreinigung freut.

Wir alle kennen doch die Erleichterung, wenn wir einen festen Partner haben und uns daher nicht ständig um ansteckende Geschlechtskrankheiten Sorgen machen müssen. Beide sind getestet und gehen höchstwahrscheinlich nicht fremd. Also kann man dank anderer Verhütungsmittel die Kondome weglassen und seinen Spaß haben. Aber man kann natürlich auch neue Probleme erfinden, die einen dann den Spaß verderben. Wie supergefährlicher Bakterienaustausch beim Küssen. Fehlt nur noch, dass wir das auch bald mit Kondomen für den Mund machen müssen. :scep:

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9445 » Talkpoints: 89,74 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Das Verhalten deiner Bekannten finde ich auch etwas befremdlich. Allerdings kenne ich einige Frauen die das so machen. Diese Frauen nehmen allerdings auch Ihre Zahnbürste und Zahnpasta mit in die Arbeit um sich nach dem Mittagessen die Zähne zu putzen. Das hat also meistens nichts mit dem Partner oder dem Küssen an sich zu tun, sondern das solche Menschen eine andere (peniblere) Vorstellung von Hygiene haben.

Ich selbst würde es nicht tun, ich finde es unromantisch und unnötig. Ich renne ja auch nicht nach jedem Körperkontakt ins Bad zum duschen. Oder wasche mir nicht nach jeder Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sofort die Hände , obwohl ich da wahrscheinlich unzählige Bakterien an den Händen habe. Zumindest weit mehr als nach dem Küssen mit meinem Freund. :)

» Anijenije » Beiträge: 1545 » Talkpoints: 26,35 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Also ich kann ja verstehen, wenn man seinen Partner nicht küssen will, wenn dieser geraucht hat und man dann halt will, dass er sich nochmal die Zähne putzt, bevor man sich küsst. Schmeckt ja auch einfach ekelhaft. Aber wenn man sich abends küsst, bevor man ins Bett geht finde ich das doch schon sehr befremdlich, wenn ich jedes Mal, sobald ich meine Freundin küsse aufspringen und wieder Zähne putzen müsste. Allein die Vorstellung nach dem Sex abends sofort aufzuspringen und an nichts anders zu denken als Duschen und Zähne putzen finde ich doch arg unentspannt und unromantisch.

Ich muss sagen, ich wasche mir ja auch oft die Hände, wenn ich irgendwelche Türklinken angefasst habe, aber ein Problem meinen Partner zu küssen, nachdem ich schon bettfertig bin, habe ich wirklich nicht. Gerade beim Partner bin ich da echt ziemlich entspannt. Es sind ja so gesehen nur die Bakterien meines Partners und mit denen lebe ich ja auch zusammen, die gehören ja zu ihn, ums mal so zu sagen. Deswegen führe ich doch auch eine Beziehung, eben damit ich mir um solche Sachen wie Geschlechtskrankheiten keine so großen Gedanken mehr machen muss.

Also deine Freundin tut mir da irgendwie etwas leid, dass muss ja allein schon eine enorme psychische Anspannung sein, wenn man da permanent drüber nachdenken muss, ob man seinen Partner jetzt nochmal vorm Schlafen gehen küsst, weil man dann nochmal aufstehen muss, um sich die Zähne zu putzen oder zu duschen.

» Shaaro » Beiträge: 22 » Talkpoints: 12,07 »


Ich persönlich finde es auch ein wenig eigenartig und ich putze mir Abends auch kein zweites Mal die Zähne nur weil ich nochmal meinen Partner küsse. Finde es jetzt aber auch nicht sonderlich schlimm das Sie macht. Jeder hat ein anderes Bedürfnis nach Hygiene, der eine mehr der andere weniger. Gerade bei der Mundhygiene gibt es viele die es sehr genau nehmen. Ich habe beispielsweise einen Arbeitskollegen der sich nach der Mittagspause in der Arbeit die Zähne putzt. Machen jetzt auch nicht viele und für manche mag es vielleicht sogar komisch sein. Aber so ist eben jeder anders.

Grundsätzlich ist es schon so wie Sie es sagt: man hat dann eben wieder Bakterien im Mund. Aber wirklich schlimm sind diese Art von Bakterien nicht. Im Gegenteil, die Stärken das Immunsystem. Man soll ja zum Beispiel bei Babys nicht gleich alles desinfizieren weil die sonst kein richtiges Abwehrsystem entwickeln.

» Anijenije » Beiträge: 1545 » Talkpoints: 26,35 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen:

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^